)

Fluor-Kautschuk ( FPM/FKM )

Eigenschaften:

sehr gute mechanische Eigenschaften, auch bei hohen Temperaturen, hohe Zerreißfestigkeit

Härte:

50 bis 95 Shore A

Stoßelastizität:

sehr gering 5-8 %, bei steigender Temperatur nimmt die Stoßelastizität

Zugfestigkeit:

7 bis 17 N/mm2

Reißdehnung:

zwischen 100 und 300%

Druckverformungsrest:

70 h bei +200° C, 20-30 %

Elektrische Eigenschaften:

für niedrige Spannungen geeignet

Gasdurchlässigkeit:

sehr gering

Ozonbeständigkeit

hervorragend

Temperaturbeständigkeit:

+205° C, -40° C

 

 

Fluorkautschuk besitzt eine hervorragende Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, Ozon, Sauerstoff, Mineralöle, synthetische Hydraulikflüssigkeiten, Kraftstoffe, Aromate, viele organische Lösungsmittel und Chemikalien. Der Tieftemperaturbereich ist ungünstig und liegt bei dynamischer Beanspruchung bei ca. –15 °C bis –20 °C. Die Gasdurchlässigkeit ist gering und ähnlich der von Butyl-Kautschuk. Spezielle FKM-Mischungen besitzen höhere Beständigkeiten gegen Säuren, Kraftstoffe, Wasser und Dampf.

Chemische Beständigkeit:

  • Mineralöle und -fette, geringe Quellung bei ASTM-Öl Nr. 1 bis 3
  • Schwer entflammbare Druckflüssigkeiten der Gruppe HFD
  • Silikonöle und -fette
  • pflanzliche und tierische Öle und Fette
  • aliphatische Kohlenwasserstoffe (Benzin, Butan, Propan, Erdgas)
  • aromatische Kohlenwasserstoffe (Benzol, Toluol)
  • chlorierte Kohlenwasserstoffe (Trichloräthylen und Tetrachlorkohlenstoff)
  • Kraftstoffe, methanolhaltige Kraftstoffe
  • Hochvakuum
  • sehr gute Ozon-, Wetter- und Alterungsbeständigkeit

Nicht beständig:

  • polare Lösungsmittel (Aceton, Methyläthylketon, Äthylacetat, Diäthyläther, Dioxan)
  • Skydrol 500 und 7000
  • Bremsflüssigkeiten auf Glykolbasis
  • Ammoniakgas, Amine, Alkalien
  • überhitzter Wasserdampf
  • niedermolekulare organische Säuren (Ameisen- und Essigsäure)

Warenkorb 

 

 

Stichwörter

 

Vom
24.08.2019
bis 08.09.2019
haben wir
Betriebsferien

weitere
Informationen

 

in-kuerze

Elastomer Werkstoffe